Tuesday, September 29, 2015

„Ich kotz im Strahl!“ – Comic-Zeichner Ralf König wettert über Facebook-Hasskommentare

Ralf König ist sauer auf Facebook
Ralf König ist sauer auf Facebook
Buzzer In der Debatte um die Facebook-Richtlinien zu Hasskommentaren hat sich nun auch Ralf König zu Wort gemeldet: Der Comic-Zeichner ist empört über nicht gelöschte Kommentare und bemängelt, dass die Nutzer mit ihrer Kommunikation "am Nasenring eines US-Konzerns hängen". Seine Worte unterstreicht er mit einer eindeutigen Zeichnung.
Anzeige
„Nachdem ich in letzter Zeit in den Postings meiner Geliketen hier Fotos von ertrunkenen Kindern sehen muss und dazu soeben den Post eines ‚Asylkritikers‘, der meint, dass ein ertrunkener Flüchtling nicht genug sei, das Meer hätte schon mehrere geschafft, und Facebook diesen Eintrag als ’nicht gegen die Richtlinien verstossend‘ einstuft, entschliesse ich mich, meiner Magensäure zuliebe keine Postings mehr zu lesen“, verkündet Comic-Zeichner Ralf König („Der bewegte Mann“) auf seiner Facebook-Seite. Ab sofort wolle er sich deshalb nur noch durch Tageszeitungen auf Papier informieren, obwohl auch deren Berichterstattung nicht immer das „Gelbe vom Ei“ sei. „Aber die haben wenigstens keine Kommentarleisten!“, schreibt König.
Es sei eine Schande, dass die Kommunikation der Facebook-Nutzer, ihn eingeschlossen, von einem US-Konzern abhängig ist, „dessen sexuelle Verkrampftheit konträr zur Verharmlosung von menschenverachtenden rechtsextremen Aussagen steht!“ Er schließt mit dem drastischen Worten: „Ich kotz im Strahl! Mal sehen, ob DIESER Eintrag gegen die Richtlinien verstösst, auch wenn kein Pimmel zu sehen ist!“ Dazu veröffentlichte er einer Zeichnung, auf der ein Comic-Mann das Facebook-Logo erbricht.
Nachdem ich in letzter Zeit in den Postings meiner Geliketen hier Fotos von ertrunkenen Kindern sehen muss und dazu…

 http://meedia.de/2015/09/10/ich-kotz-im-strahl-comic-zeichner-ralf-koenig-wettert-ueber-facebook-hasskommentare/

No comments: